Brick-Force

Veröffentlich von admin Kategorie: Browsergames Kommentar schreiben

Die Idee, dass der Spieler machen kann, was ihm beliebt, ist in den meisten Spielen nicht anzutreffen. Zumindest nur eingeschränkt, denn ein jedes Spiel hat einen Handlungsrahmen, der durch die Spielregeln bestimmt wird. Seit einigen Jahren macht eine neue Form von Sandkastenspielen auf sich aufmerksam. Großer Vertreter dieser Zunft ist das Indie-Spiel Minecraft, das zum ganz großen Hit wurde. In eine ähnliche Kerbe schlägt auch Brick-Force, ist aber eigentlich grundlegend ein ganz anderes Spiel. Parallelen bestehen vor allem im Design der Karten, die nämlich, entgegen moderner Detailgrafiken, nur aus Klötzchen bestehen. Fotorealismus suchst du hier vergeblich. Doch was zumindest von einem gewissen grafischen Standpunkt wie ein Manko aussieht, ist in Wirklichkeit die große Stärke von Brick-Force.

Hier spielst du garantiert nicht auf Karten von der Stange, die es irgendwie an der Kreativität vermissen lassen. So gut wie jede Karte im Shooter Brick-Force ist das Produkt kreativer Hände, die eine Welt nur aus Klötzchen erschaffen. Damit ist Brick-Force von der Editor Seite ein absolut freies Kinderspiel. Doch auf der anderen Seite ist es vor allem ein Shooter, in dem du mit deinem Team versuchst, schneller als die Gegner zu schießen und natürlich zu treffen. Die Grafik sieht übrigens dennoch sehr schön aus, vielleicht zu Anfang gewöhnungsbedürftig, wenn du realistische Shooter gewohnt bist, aber umso mehr steht der Spielspaß im Vordergrund.

Brick-Force kostenlos online spielen

Auch wenn Brick-Force ein Shooter ist, so kann er doch direkt im Browser gespielt werden. Damit können auch ältere Systeme damit klar kommen, aber natürlich gilt, dass eine schnelle Internetverbindung verbunden mit einem guten Rechner nicht schaden kann. Gerade beim Arbeitsspeicher bist du mit mindestens 2GB auf der sicheren Seite. Ansonsten brauchst du dich einfach nur für Brick-Force registrieren und kannst kurz danach schon mit dem Kämpfen oder Bauen beginnen. Das Kinderspiel teilt sich nämlich in die Bereiche Shooter und Karteneditor.

Das Ballerspiel Brick-Force ist kostenlos, allerdings gibt es auch Inhalte, die du kaufen kannst, nicht aber musst. Im Itemshop kannst du beispielsweise nach Waffen schauen oder auch Heilungspacks erwerben, die dir auf dem Schlachtfeld gute Dienste leisten werden. Für das Einstellen von eigenen Maps brauchst du Punkte, die du dir einerseits kaufen, aber auch erspielen kannst.

Das Actionspiel Brick-Force lässt Kreativität freien lauf

Das kostenlose Browsergame Brick-Force ist im Grunde ein einfacher Shooter. Eine Story gibt es da natürlich nicht, die aber auch nicht gebraucht wird. Du spielst auf einer Seite und versuchst mit verschiedenen Waffen den Feind zu bekämpfen. Auf ganz verschiedenen Karten gibt es nicht nur unterschiedliche Missionen sondern eben auch Taktiken. Und gerade da liegt der Clou von Brick-Force, denn die Karten sind nicht irgendwelche Kraut- und Rübenfelder, sondern aus Klötzchen gebaute Maps, die für sehr viel Abwechslung sorgen werden. Das macht nicht nur beim Zuschauen Spaß, sondern auch dann, wenn es konkret ums Spielen geht. Einfach nur laufen und schießen führt eher selten zum Ziel, du solltest also ruhig strategisch vorgehen. Im Karteneditor kannst du nicht nur deine gesamte Kreativität freien Lauf lassen, sondern auch noch Maps erstellen, die schließlich von der gesamten Community gespielt werden können.

Wie wird Brick-Force gespielt?

Brick-Force hat in Sachen Gameplay gar nicht so viele Überraschungen und lässt sich locker von der Hand spielen. Natürlich wirst du im Umgang mit Tastatur und Maus immer besser, je häufiger du spielst. Das gilt sowohl für das taktische Verständnis, als auch das Zielen selbst, um die Gegner zu treffen. Das Kinderspiel teilt sich in zwei Bereiche auf, wobei Brick-Force eigentlich nur ein Shooter ist. In diesem läufst und schießt du und versucht dabei möglichst auch Deckung zu suchen. Wie das konkret aussieht, hängt natürlich immer von der jeweiligen Karte ab.

Auf der anderen Seite gibt es aber auch den Karteneditor, der zwar nicht das eigentliche Spiel ist, aber dennoch Spaß macht. Vor allem wenn du kreativ veranlagt bist, wirst du deinen Spaß im Editor von Brick-Force haben. Hier setzt du einfach einen Stein auf den anderen und erstellst dir eine Welt, so wie sie dir gefällt. Es schadet dabei nicht, wenn du dich früh genug auch um taktische Elemente der Karte kümmerst, denn dann kann die Karte auch tatsächlich zum Einsatz kommen und von der Community gespielt werden.

Fazit zum Ballerspiel Brick-Force

Brick-Force gehört zu den Browsergames, in denen eigentlich keine Innovation an sich zu finden ist. Aber die Kombination verschiedener Genres macht es einzigartig und vor allem auch interessant. Shooter haben in den letzten Jahren schließlich immer mehr zum Fotorealismus geneigt, doch in Brick-Force steht ganz klar der Spaß im Vordergrund. Und als kostenloser Spieler wirst du eine Menge Spaß haben. Im Shooterteil mag vielleicht auch etwas Übung notwendig sein, aber sehr schnell wirst du Erfolge feiern können, was natürlich umso mehr Spaß macht.

Schreib ein Kommentar

Tags:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 10,00/101 Stimmen
Loading ... Loading ...